WHO MiNDbank: More Inclusiveness Needed in Disability and Development

A database of resources covering mental health, substance abuse, disability, general health, human rights and development

Sächsisches Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz Gesetz zur Regelung der Betreuungs- und Wohnqualität im Alter, bei Behinderung und Pflegebedürftigkeit im Freistaat Sachsen (Law regulating the care and quality of housing for elderly people, people with disabilities and people in long-term care in the free state of Saxony)

Government of Saxony Country Resources Older Person Disability policies/plans/legislations and service standards, Older Persons General Policies, Laws, Strategies & Plans and service standards Disability Legislation Saxony 12 August 2012 Legislation/regulation disability, elderly care, residential care

This translation feature uses a third-party service. Please be advised that the machine-translated content may not be accurate. Translation only applies to this page and is not available for downloaded files or external links.

Print

Description

Zweck dieses Gesetzes ist es, in Übereinstimmung mit der „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“ und dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (BGBl. 2008 II S. 1419, 1420)
1. die Würde, die Interessen und die Bedürfnisse pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen als Bewohner stationärer Einrichtungen im Sinne dieses Gesetzes vor Beeinträchtigungen zu schützen,
2. die Selbstständigkeit, die Selbstbestimmung, die Selbstverantwortung sowie die Lebensqualität der Bewohner zu wahren und zu fördern,
3. die gesellschaftliche Verantwortung für die Bewohner in den Einrichtungen und für deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben anzuerkennen,
4. die Einhaltung der dem Träger der Einrichtung gegenüber den Bewohnern obliegenden Pflichten zu sichern,
5. eine dem allgemein anerkannten Stand der fachlichen Erkenntnisse entsprechende Betreuung und Pflege sowie Wohnqualität für die Bewohner zu sichern,
6. die Mitwirkung der Bewohner zu sichern und zu stärken,
7. die Beratung in Angelegenheiten der stationären Einrichtungen im Sinne dieses Gesetzes zu unterstützen,
8. die Zusammenarbeit der für die Durchführung dieses Gesetzes zuständigen Behörden mit den Trägern und deren Verbänden, den Pflegekassen, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) sowie den Trägern der Sozialhilfe zu fördern und
9. den Schutz der Bewohner und Interessenten an einem Platz in einer stationären Einrichtung als Verbraucher zu stärken.
Das Gesetz wurde am 10.02.2014 in die MiNDbank hochgeladen.

Purpose of the Act is:
1. to protect the dignity, interests and needs of residents in care facilities
2. to allow the residents of care facilities an appropriate and individual lifestyle and to maintain as well as to promote their independence, self-determination, self-responsibility and participation in community and cultural life
3. to ensure the operator of a facility respects the duties named above
4. to ensure the participation of the residents in residential life
5. to secure adequate quality of housing and care
6. to promote guidance for affairs concerning the facilities
7. to promote cooperation between authorities responsible for implementing this law and the operators of care facilities and their associations.
The law was uploaded to the MiNDbank on 10/02/2014.

Content

Download
German, 73.4 kB pdf

WHO collates and provides external links to resources focusing on mental health, disability, general health, human rights and development but does not specifically endorse particular laws, policies, plans or other documents from countries or organisations. WHO also does not warrant that the information in this record is correct or refers to the most up-to-date version. Please read the site disclaimer for further details. If this record contains an error or is outdated, please notify us.